Liebe Eltern,

sicherlich möchten Sie (genau  wie wir)  wissen, wie es konkret ab 22. Februar 2021 mit der Öffnung der Schulen weitergeht.

Die einzigen Nachrichten, die wir diesbezüglich haben, sind auf der offiziellen Seite des Senats im Internet zu finden:

„Schulöffnung zunächst für Klassen 1 bis 3

Mit einer schrittweisen Öffnung der Schulen soll es bereits am 22. Februar losgehen.

Den Anfang machen Schüler der Klassenstufen 1 bis 3. Für sie soll es dann Wechselunterricht in halber Klassengröße geben. Sie werden also in geteilten Lerngruppen abwechselnd in der Schule und mit Hilfe digitaler Lösungen zu Hause unterrichtet. Das soll laut Bildungsverwaltung entweder im Umfang von mindestens drei Unterrichtsstunden täglich oder nach schulischer Entscheidung und in Abstimmung mit der Schulkonferenz im tage- oder wochenweisen Wechsel geschehen. Ein Fahrplan, ab wann auch die Jahrgänge der anderen Schulformen wieder in den Präsenzunterricht dürfen, wurde nicht beschlossen.“

Auf der heutigen Dienstberatung unserer Lehrkräfte zeichnete sich ab, dass alle Lehrkräfte einen verlässlichen Stundenplan (für Klasse 1-3)  pro Halbgruppe favorisieren, d. h. eine Halbgruppe 1.-3. Stunde, eine Halbgruppe 4.-6. Stunde täglich.

Inwieweit dass mit den Vorstellungen der Schulaufsicht übereinstimmt, wissen wir noch nicht. Sicher aber ist, dass auch dieses Konzept von der Schulkonferenz verabschiedet werden muss, denn es unterscheidet sich vom Alternativszenario.

Wir hoffen, dass wir rechtzeitig alle Informationen erhalten, um Sie benachrichtigen zu können.

Bis dahin ein sonniges Wochenende.

Frau Kamke und Frau Moritz

Schulleitung