Liebe Lehrerinnen/Lehrer, Schulleitung, Erzieherinnen/Erzieher und Hortleitung,

so anstrengend die Corona-Umstände in unserem Alltag auch sind – es ist schön zu erfahren, wie flexibel und vor allem auch wohlwollend unser Schulpersonal im Umgang miteinander und mit ungewohnten Situationen ist.

„Toll, dass Sie sich der neuen Technologie öffnen“

Wir haben einiges erreicht in den vergangenen Monaten:

  • Die Schulleitung hat die „Dienst“-Email an die Lehrer verteilt
  • Der Lernraum wurde für die ESG eingerichtet
  • Die Elternvertreter informierten die Eltern, wie sie sich im Lernraum registrieren
  • Das Medienkonzept zur Beantragung von Mitteln des Digitalpakts wurde abgegeben

Für uns alle ist die Pandemie (nicht nur technisch) eine Herausforderung mit vielen neuen Erfahrungen. Wir sind froh und dankbar, Sie an der Seite unserer Kinder zu wissen. In diesem Sinne senden wir ein großes DANKE:

Danke, dass Sie für unsere Kinder da sind!

Viele Eltern wissen nicht, was alles im Hintergrund lief. In Zusammenarbeit mit nur wenigen Eltern, aber dem gesamten Lehrpersonal, der Schulleitung und der großen Unterstützung des Horts haben wir sooo viel geleistet.

Danke, dass Sie nicht verzweifeln.

In den letzten Monaten haben wir alle etwas geschafft, was wir nicht für möglich und nicht für machbar hielten. Trotz der teils negativen, unsicheren Stimmung haben wir gemeinsam einen Weg gefunden, uns gegenseitig zu stützen, zu beruhigen und auch zu ermuntern, dies zu schaffen.

Danke, für Ihren Mut!

Die Digitalisierung macht uns keine Angst mehr, im Gegenteil: Jetzt wissen wir, was wir gemeinsam bewirken können. Viele hatten Sorge, ob die Schule das schafft – und Sie beweisen, dass es möglich ist.

Danke, für Ihre Zeit!

Neue Wege zu beschreiten, erfordert nicht nur Mut, es kostet auch Zeit. Danke, dass Sie sich die Zeit für unsere Kinder und die Bereicherung des Unterrichts nehmen. Wir wissen Ihre Mühe zu schätzen!