Liebe Eltern!


Das folgende Schreiben, das wir in Ausschnitten unten zitiert haben, wurde am 2. November von den Gesundheitsämtern an die Schulen versandt, aber (wie in vielen anderen Schulen auch) ist dieses Schreiben erst über Umwege am Freitagabend bei uns per Email angekommen:


„Sehr geehrte Damen und Herren, sehr geehrte Schulleiterinnen,

angesichts der steigenden Infektionszahlen der an dem Corona-Virus Erkrankten und der auch vielzählig betroffenen Schulkinder, passt das Gesundheitsamt Pankow aktuell seine Teststrategie der Infektionslage an, die in dieser Fassung bis 30. November 2020 Gültigkeit besitzt. Sofern es einen positiven Fall in einer Schulklasse/Jahrgangsstufe gibt, erfolgt eine Risikobewertung im Einzelfall durch das Gesundheitsamt zur Sondierung der Kontaktpersonenkategorisierung. Die aktuelle Lage lässt es nicht mehr zu, regulär bei Auftreten von positiven Fällen, Testungen an den Schulen vor Ort vorzunehmen. Symptomatische Schülerinnen können einen Abstrichtermin im Corona-Abstrich-Zentrum erhalten oder begeben sich zu ihrem Haus- oder Kinderarzt.


Wir bitten die Schulleitungen um entsprechende Mitwirkung bei der Informationsweitergabe über die durch das Gesundheitsamt verhängte Quarantäne. Die Unterrichtung sollte über die Isolierungsmaßnahme für eine Klasse oder einen Jahrgang erfolgen, bei denjenigen, die durch das Gesundheitsamt als Kontaktperson der Kategorie I bewertet wurden sowie deren Erziehungsberechtigte. Die Quarantäne beginnt ab dem Tag des letzten engen Kontakts mit der/dem positiven Schülerin und beläuft sich weiterhin wie bisher auch auf mindestens 14 Tage. Bei Geschwisterkindern, die lediglich Kontaktperson einer Kontaktperson sind, wird keine Quarantäne verhängt. Diese Schülerinnen dürfen weiterhin die Schule besuchen, es sei denn, das sich in Quarantäne befindende Schulkind entwickelt Symptome.
….


Wichtige Info nochmal für alle: Ein negatives Testergebnis befreit die Betroffenen nicht von der Quarantäne.“


Entgegen der Aussagen in diesem Schreiben bitten wir Sie, wenn ein Elternteil sich testen lassen muss, bis zum Ergebnis dieses Tests die Kinder in freiwilliger Quarantäne zu Hause zu lassen.


Die meisten betroffenen Eltern haben bisher genau so gehandelt und uns verantwortungsbewusst über die Sachlage informiert. Vielen Dank für Ihr Vertrauen.


Wir befinden uns auch durch Ihr umsichtiges Verhalten nach wie vor in Stufe „Gelb“.
Die aktuelle Einstufung ist stets im Lernraum im Elternbereich einsehbar.


Bleiben oder werden Sie gesund.
Mit freundlichen Grüßen.
Schulleitung